• Herzlich willkommen

  • 1
  • 2
  • 3

Volontäre in Lurpung

 

Stefanie Acker
Lena Maria Dahms
Simon Siedl
Johannes Lessmeister
Leo Schmallenbach
Leonard Krebs
Sabrina Kaspritzki
Johanna Locher
Judith Peter
Julian Hölldorfer
Larissa Liebhardt
Sarah Heinisch
Isabelle Karbjinski und Fabio Mesnaric
Bernhard Ertel
Teresa Zauner
Tamara Kienzle
Malin Langer
Anna Buchmayer
Vanessa
Alexander Renz und Jonas Schmid
Maike Zweil



Stefanie Acker
Mein Name ist Stefanie Acker, ich bin 24 Jahre alt und komme aus dem Raum Balingen. Ich habe im Februar mein Studium - Soziale Arbeit - in Ravensburg beendet und werde ab Mai zwei Monate lang in Lurpung leben und beim "Himalayan-Project" mitarbeiten. Vor meinem Studium arbeitete ich als Erzieherin in KindertagesstŠtten, sowie in einer Jugendwohngruppe. Desweiteren absolvierte ich Praktika in weiteren Einrichtungen der Jugendhilfe und bei der AIDS-Hilfe Bodensee-Oberschwaben e.V.

Stefanie lebte in den 2 Monaten ihres Volontariats im Haus unseres Projektleiters und wurde von dessen Familie versorgt. Das Bild zeigt Steffi an ihrem ersten Tag im Schulkindergarten. Dort gab ihr eine einheimische ungelernte Betreuerin der Kinder -eine Mutter aus dem Dorf - Unterstützung und Anregung.
Für den Kindergarten im Dorf war Stefanie eine willkommene Hilfe!

Steffis Bericht downloaden



Lena Maria Dahms

Ich heiße Lena Maria Dahms, bin 19 Jahre alt und komme aus Schleswig-Holstein.

Seit frühen Kindertagen singe ich leidenschaftlich gerne in einem Kirchenchor. Desweiteren leite ich in meiner Heimatstadt Elmshorn die Grüne-Jugend-Ortsgruppe und reise für mein Leben gern.Vor kurzer Zeit habe ich mein Abitur bestanden und noch in diesem Herbst möchte ich beginnen, Deutsch und Erdkunde auf Lehramt zu studieren. Seit
langem interessiere ich mich für ein Engagement im Ausland. Schnell hatte ich mich in das Land Nepal verliebt und bin alsbald auf diesen schönen Verein gestoßen.Ich freue mich schon sehr auf die zwei Monate im Projektdorf und auf die Arbeit an der Schule. Vor allem aber freue ich mich auf viele schšne Erlebnisse und interessante Erfahrungen mit den Menschen in dieser Region!

Lenas Bericht downloaden


Simon Siedl

Mein Name ist Simon Siedl, bin 20 Jahre alt und komme aus dem Raum Esslingen.

Im Januar dieses Jahres habe ich meine Ausbildung als Zerspanungsmechaniker erfolgreich beendet und war bis Juli als Facharbeiter tätig. Ab Mitte Septem-ber werde ich fŸr voraussichtlich 9 Monate in dem Projektdorf Lurpung leben und arbeiten. Ich werde hauptsächlich das Projekt "Kaminbau" tatkräftig unterstützen, aber auch die Schul-Computer und die Wasserversorgung werde ich so gut wie möglich unterstützen.

Ich freu mich sehr darauf 9 Monate in einem wundervollen Land zu verbringen und vor allem aber freu ich mich darauf, anderen Menschen zu helfen.

Simon kam zwa in Nepal an, musste aber leider das Volontariat aus familiären Gründen vorzeitig wieder abbrechen.


Johannes Lessmeister

Hallo, mein Name ist Johannes Lessmeister ich bin 27 Jahre alt und komme aus Biberach.


Gerade eben habe ich mein Studium an der PH Weingarten (ich werde Realschullehrer mit den FŠchern Mathematik, Sport und Musik) beendet.Meine Freizeit verbringe ich am liebsten in den Bergen - zu Fuss oder mit dem Fahrrad, außerdem kann man mich als einen waschechten Vollblutmusiker bezeichnen.Ich freue mich schon sehr darauf, wenns am 31.Oktober ab nach Nepal geht und ich dort die Möglichkeit habe mich bei diesem Projekt einzubringen und mitzuhelfen!

Johannes Bericht downloaden

Leo Schmallenbach

Mein Name ist Leo Schmallenbach, ich bin 18 Jahre alt und komme aus Roetgen, einem kleinen Ort in der Nähe von Aachen. Ich befinde mich derzeit in der Schlussphase meiner Abiturprüfungen und kann es kaum erwarten, im Juli für 3 Monate nach Nepal zu gehen, um dort mit den Schulkindern Englisch zu lernen, die nepalesische Kultur kennenzulernen und in erster Linie Hilfe mit Spaß zu verbinden.

Schon seit meinem 5. Lebensjahr spiele ich leidenschaftlich gerne Fußball und liebe es nebenbei noch weitere Sportarten, wie Tennis, Badminton oder Fahrradfahren auszuüben. Durch meine ehrenamtliche Aktivität als Fu§balltrainer einer Jugendmannschaft habe ich schnell gemerkt, dass mir die Zusammenarbeit mit Kindern sehr viel Spaß macht. Desweiteren finde ich es sehr interessant neue, fremde Kulturen reisend zu entdecken. Durch viele lebhafte Reiseberichte von Freunden und Bekannten fiel meine Wahl schnell auf Nepal, sodass ich nun sehr aufgeregt und dankbar dafür bin, diesen Traum in naher Zukunft Wirklichkeit werden zu lassen.

Leos Bericht downloaden


Leonard Krebs

Ich heiße Lennard Krebs, komme aus Hamburg, bin 20 Jahre alt und habe im Frühjahr mein Abitur abgeschlossen. In meiner Freizeit in Norddeutschland mache ich sehr gerne und ausgiebig Sport in den verschiedensten Mannschaftssportarten, als auch im Bereich Fitness & Ausdauer.

Nachdem ich 2010 von einem einjährigen Auslandsaufenthalt in den USA zurück kam, war mir klar, dass ich nach der Schule gerne erneut eine große Reise machen möchte. Mich interessiert sowohl das Leben anderer Menschen, Völker und Kulturen, als auch die jeweilige Natur sehr. Durch viele und interessante Reiseberichte über Nepal von Freunden und auch aus Büchern, entschied ich mich für dieses Ziel, dass für mich zur Zeit eines der interessantesten Länder der Welt ist.

Ich habe in den letzten Jahren sowohl als Snowboard-Lehrer, als auch als pädagogische Aushilfe in einem Kinderhort gearbeitet und kann mir eine Tätigkeit in einem sozialen Umfeld sehr gut vorstellen. Gleichzeitig bin sehr an den verschiedenen handwerklichen Projekten in Lurpung interessiert und freue mich auch dort meine UnterstŸtzung einbringen zu können.

Ich bin gespannt auf die kommenden Erfahrungen und Eindrücke.



Sabrina Kaspritzki

Mein Name ist Sabrina Kaspritzki, ich bin 25 Jahre alt und wohne in einem kleineren Ort bei Biberach.

Mein Vater reiste bereits 2000 mit Himal Spezialreisen nach Nepal. Schon damals faszinierte mich dieses Land im Herzen des Himalayas mit den beeindruckenden Landschaften und seiner kulturellen und religišsen Vielfalt.

Im Laufe meiner Arbeit als Grafikdesignerin wuchs in mir zudem auch immer mehr der Wunsch sozial tätig zu werden. Aus diesem Grund entschied ich mich beides zu kombinieren und war sehr glcklich dies durch ein Volontariat bei Himalayan Project verwirklichen zu können.

Ich freue mich schon sehr darauf durch meinen Volontär-Einsatz in Lurpung Hilfe zu leisten und gleichzeitig Land, Leute und Kultur zu erleben.

Sabrinas Bericht downloaden

Johanna Locher

Mein Name ist Johanna Locher, ich bin 19 Jahre alt und komme aus der Nähe von Biberach.

Mein Weg nach Lurpung hat über Judith geführt, die mir erzählt hat, dass sie für eine Weile nach Nepal geht. Ich war sofort begeistert und habe beschlossen mitzukommen.

Vor einem viertel Jahr habe ich mein Abitur bestanden und möchte gerne später Kunst studieren.

Daher habe ich in Lurpung neben dem Englischunterricht mit den Kindern gemalt (und auch die Kinder gemalt). Leider hatten wir zu wenig Papier dabei, aber Spaß gemacht hat es auf alle Fälle!

Ich hatte eine sehr schöne Zeit in Lurpung und kann es nur jedem weiterempfehlen!

Johannas Bericht downloaden

Judith Peter

Mein Name ist Judith Peter, ich komme aus Biberach und bin 18 Jahre alt.

Letztes Jahr -2012- hab ich mein Abitur bestanden und war danach 3 Monate in Nepal. In meiner Freizeit bin ich Trainerin für urbane Tanzstile. Zum Wintersemester werde ich mein Studium anfangen, Realschullehramt.

Von den 3 Monaten in Nepal, war ich 3 Wochen in Lurpung und habe neben dem Englischunterricht mit den Kindern getanzt. Es war einfach eine atemberaubende Zeit!

Ich kann es jedem weiterempfehlen und es bringt einem im Leben um einiges weiter!!



Julian Hšlldorfer

Hallo, meine Name ist Julian Hölldorfer, ich bin 24 Jahre alt, komme aus Memmingen und studiere Medizin in Marburg.

Da Nepal für mich schon immer ein Traum war und ich das einfache Leben dort kennen lernen will, habe ich mich dazu entschieden drei Monate von Dezember bis Februar in Lurpung zu verbringen. Ich hoffe in dieser Zeit die Kultur dort kennen zu lernen und mit meinen Fähigkeiten den Einheimischen helfen zu können.

Ich freue mich auf diese Herausvorderung und auf ein schönes Land mit außergewöhnlichen Menschen.


Larissa Liebhardt

Hallo, ich heiße Larissa Liebhardt (genannt Lissy), bin 20 Jahre alt und komme aus der Nähe von Biberach.

Nach meinem Abitur im letzten Jahr war ich eine Zeit lang als Au-Pair in England und habe dabei viele Erfahrungen gesammelt. Zurück zu Hause haben mir Judith und Johanna von ihrer tollen Zeit in Nepal berichtet, so dass ich sofort Lust bekam, selbst dorthin zu reisen und mich im Projekt einzubringen.

In meiner Freizeit arbeite ich gerne mit Kindern und Jugendlichen in Camps, Sport-AGs, im Ferienwaldheim Hölzle und in der Nachhilfe. Bald würde ich gerne Englisch und Kunst auf Lehramt studieren und freue mich zuvor noch auf viele interessante Erfahrungen in Lurpung!

Larissas Bericht downloaden

Sarah Heinisch

Mein Name ist Sarah Heinisch, ich bin 19 Jahre alt und komme aus Reichersbeuern, einem Dorf in Oberbayern.

2011 habe ich mein Abitur gemacht und danach hat es mich erst mal nach England gezogen. Dort habe ich 10 Monate mit behinderten Erwachsenen zusammen gelebt und gearbeitet. Zurück in Deutschland habe ich verschiedene Praktika gemacht, unter anderem auch bei einem Künstler Ehepaar. Durch die Kunst habe ich glücklicherweise auch Lissy kennengelernt, die mir vom Himalayan Projekt erzählt hat.

Da mich Nepal schon immer fasziniert hat und mir das Projekt sehr gut gefallen hat, habe ich mich dazu entschlossen ein Volontariat zu machen. Eine Entscheidung die ich immer wieder machen würde.

Sarahs Bericht downloaden

Isabelle Karbjinski und Fabio Mesnaric

Wir sind Isabelle Karbjinski (28) und Fabio Mesnaric (24) und kommen aus Nürnberg. Fabio studiert an der Fachhochschule Nürnberg Architektur. Isabelle macht gerade das Abitur nach und steigt später in den Journalismus mit ein.

Wir sind ein abenteuerlustiges Pärchen und wollen eine Reise nach Nepal unternehmen. Fabio entdeckte in der Fachhochschule in Nürnberg einen Flyer der Biberacher Nepal-Hilfe. Da ich sofort begeistert war und es schon immer ein großer Traum ist, führte so eines zum anderen. Nun werden wir Lurpung Mitte / Ende August für 3 Wochen besuchen, um das Dorf tatkräftig zu unterstützen.

Wir freuen uns sehr darauf Menschen und Land kennenzulernen und sind gespannt was uns alles erwarten wird.


Bernhard Ertel

Ich heiße Bernhard Ertel, bin 19 Jahre alt und komme aus Ravensburg.
Das Abitur hinter mir, suche ich nach Abwechslung zum gewohnten Alltag.

Meine Leidenschaft ist das Klettern. Das zwischenmenschliche Erlebnis und das In der Natur Sein faszinieren mich dabei sehr. Als Trainer von diversen Jugendgruppen gebe ich diese Leidenschaft mit Freude weiter. Dank dieser Arbeit ist mir bewusst geworden, wie bereichernd der Kontakt zu Kindern sein kann.

Das Volontariat bei Himalayan Project bietet mir genau dies! Ich freue mich darauf, die Kinder kennenzulernen und mit Ihnen tolle Momente zu erleben. Das Projekt Schul-Computer möchte ich tatkräftig unterstützen.
Fasziniert von Erzählungen über Nepal und den Berichten der vorangeganenen Volontäre blicke ich mit Freude in die Zukunft.

Teresa Zauner

Hallo, ich hei§e Teresa Zauner, bin 17 Jahre alt und komme aus Zorneding bei München.
Ich habe im Sommer 2013 mein Abitur gemacht und mšchte die Zeit vor dem Studium nutzen, um etwas völlig anderes als den Alltag in Deutschland zu erleben.
Für Nepal interessiere ich mich schon lange und wurde durch zwei Bekannte, die bereits in Nepal als Freiwillige waren, weiter begeistert. Ich arbeite gerne mit Kindern zusammen, ob als Betreuerin einer Kinderturngruppe, in Sport-Wahlfächern in der Schule oder beim Babysitten. Deshalb freue ich mich sehr auf die Arbeit mit den Kindern im Kindergarten und den ersten Schulklassen in Lurpung und auf eine ereignisreiche Zeit mit ihnen!Ich werde dort im Frühjahr 2014 zwei Monate verbringen und bin sehr gespannt auf Land und Leute, die Zusammenarbeit mit den Kindern im Dorf und viele neue Erfahrungen!

Tamara Kienzle

Namaste! Ich bin Tamara Kienzle, 28 Jahre alt und lebe am schšnen Bodensee bei Friedrichshafen. Ich habe Sozialpädagogik studiert und arbeite in diesem Beruf nun auch schon mehrere Jahre, bisher vor allem in der Kinder- und Jugendhilfe. Da bei mir derzeit ein Jobwechsel ansteht ergibt sich für mich die Gelegenheit mich nicht direkt auf den nŠchsten Arbeitsplatz zu stürzen sondern für ca. 3 Monate nochmals einen anderen Weg zu gehen. Den nach Nepal!
Zeit für mich eine neue Kultur, spannende Menschen und eine faszinierende Landschaft kennenzulernen. Ca. 8 Wochen möchte ich meine persönlichen Ressourcen und Energien in Lurpung einbringen. Wie ich konkret auf Himalayan Project kam?
Das ist gar nicht so einfach hier kurz und bündig darzustellen. Denn immer schon aus der Ferne und über Erzählungen meiner Eltern fasziniert von diesem Land (meine Eltern haben vor rund 35 Jahren in Nepal über den Deutschen Entwicklungsdienst für knapp zwei Jahre dort gelebt und gearbeitet und mein Bruder ist in dieser Zeit in Kathmandu geboren), war ich zunächst nur auf der Suche nach Inspiration für eine Mountainbikereise in Nepal. Weitere Klicks und glückliche Fügungen haben mich schlie§lich auf die Internetseite des Himalayan Projects gebracht.
Nun wird aus der Träumerei einer geplanten kurzen Reise in Nepal ein ganzes Abenteuer!

Malin Langer

Hallo mein Name ist Malin Langer. Ich bin 21 Jahre alt und komme vom schönen Bodensee. Momentan studiere ich in Weingarten an der Pädagogischen Hochschule die Fächer Mathe und Sport auf Grundschullehramt. In meiner Freizeit mache ich am liebsten Sport wie zum Beispiel Triathlon oder Klettern. Neben dem Studieren und Sport treiben arbeite ich auch noch in einem italienischen Feinkostladen. Dort bin ich hauptsächlich im Laden oder auf dem Markt und es macht mir große Freude. Ich war in meinen jungen Jahren schon sehr viel in der Welt unterwegs und freue mich darauf im August für eine kleine Weile nach Nepal in das Projektdorf zu gehen und mitzuhelfen. In diesem Maße ein herzliches Namaste!

Anna Buchmayer

Namaste! Ich heiße Anna, komme aus Wuppertal - das ist im Westen von Deutschland - und habe nach den Abi beschlossen noch mal nach Nepal zu reisen. Meine Eltern hatten mich vor einigen Jahren schon nach Nepal mitgenommen und ich war da schon begeistert. Doch dieses Mal sollte es kein kurzer Aufenthalt werden, sondern fast ein halbes Jahr! Als ich in Kathmandu ankam fühlte ich mich direkt wohl und die Gastfamilie nahm mich sofort mit offenen Armen auf. Später ging es hoch nach Lurpung. Ein wundervoller Ort, mit ganz wunderbaren Menschen, frechen Kids in der Schule und einigen Dingen an die man sich gewöhnen muss: Feuer zum Kochen, kein flie§endes Wasser, nur ab und zu Strom und dann laufen da überall noch HŸhner und Ziegen durch das Dorf. Man gewöhnt sich schnell an die Bedingungen und Nepali habe ich nach einigen Tagen auch gelernt. Trotz allem hatte ich sehr viel Spaß und Freude! Es war eine meiner schönsten und spannendsten Reisen und ich werde bestimmt noch ein Mal wieder kommen! Hier sieht man mich und den Stupa in Boudha.

Vanessa

ich bin Vanessa, 38 Jahre alt und komme aus Norddeutschland.

Ich werde im Februar 2015 für zwei Monate als Volontärin nach Lurpung gehen. Ich arbeite nun schon seit nunmehr 13 Jahren als Lehrerin an einer Real- und Hauptschule und habe im Jahr 2015 ein Sabbatical für 6 Monate.

Wieso gehst du nach Nepal und arbeitest an einer Schule? Dies war ein oft gehörter Satz meiner Freunde auf meine geplante Reise, ebenso "Du hast ein halbes Jahr frei und willst wieder an einer Schule arbeiten. Warum?"

Ja, warum? Mich interessieren andere Kulturen und ich reise gerne. Vor allem aber habe ich durch verschiedene Comeniusprojekte meiner Schule andere europŠische LŠnder, Schulen, Schüler und Lehrer kennengelernt und Freundschaften geschlossen.

Auch in Nepal bin ich gespannt auf den Schulalltag, die Schüler und Lehrer und den Dorfalltag.

Ich wünsche mir, dass ich mich in Lurpung in Schul- und Dorfleben einbringen kann und Freundschaften schließen werde.



Alexander Renz und Jonas Schmid

Maike Zweil

Aktuelles

weitere Schulen

Bei den Erdbeben im Jahr 2015 wurden auch viele Schulgebäude in der Umgebung unbenutzbar. Himalayan Project hat sich zum Ziel Read More

Rundmail Dezember 2017

Liebe Vereinsmitglieder und Paten-Eltern, liebe Sponsoren und Nepal-Freunde, Namaste! Ich hoffe es geht Euch gut und Ihr und Eure Familien Read More

Weihnachtsmärkte 2017

Ochsenhausen 02.12.2017 Biberach (Ecke Rathaus) 10.12. bis 13.12.2017 Bad Buchau 16.12. bis 17.12.2017 OBI (Eingangsbereich) 22.12. bis 23.12.2017 Weitere Infos Read More
  • 1

Sie möchten spenden?

 

Himalayan Project e.V. 

Nepal-Hilfe Biberach

Rißegger Steige 53 

D-88400 Biberach / Riß

 

T: +49- (0) 73 51- 79 78 02- 0

F: +49- (0) 73 51- 79 78 02- 5

 

Spendenkonto  

IBAN DE45 6545 0070 0007 0581 89

Kreissparkasse Biberach

BIC SBCRDE66 

 

Spendenbescheinigungen: Weniger als 100€  | Mehr als 100€